Gleich drei Spieler verlassen SC Hicret in Richtung VfL Ummeln

16. Januar 2017

Zum Rückrundenstart der Saison 2016/17 vermeldet der Verein SC Hicret insgesamt fünf Abgänge und zwei Neuzuänge. Gleich drei Spieler haben zum Kreisliga A-Ligisten VfL Ummeln gewechselt. Nach lediglich einer halben Saison, kehren Georgios Athanassiadis und Ilias Yarhin zurück zum VfL Ummeln. Zudem wechselt der 24-jähriger Angreifer Sabri Zorluer zurück zu seinem Jugendverein. Osman Cicek (30), der zuletzt als Spielertrainer in der zweiten Mannschaft auf Torejagd gewesen war, hat sich mit dem A-Ligisten Türkgücü Sennestadt geeinigt. Mittelfeld-Routinier Mustafa Sari hat ebenfalls seinen Abgang angekündigt.

Den Abgang der Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft, sollen die Neuzugänge Ilyas Sayin (24) und Osman Yilmaz (25) kompensieren. Mit Ilyas Sayin sichert sich der SC Hicret einen weiteren Torhüter und mit Osman Yilmaz, der zuletzt für FC Türk Sport Bielefeld gespielt hat, einen Offensiv-Spieler.

 

Weitere Informationen

  • Adsense

FC Kaunitz - SC Hicret 1:2

06. Oktober 2015

AUSWÄRTSSIEG AUF DEN LETZTEN DRÜCKER

Nach den beiden Niederlagen in der vergangenen Wochen war unsere Mannschaft unter Zugzwang, um den Anschluss an die oberen Tabellenplätze nicht zu verlieren. Da der Gegner allerdings kein Geringerer als der FC Kaunitz war und wir mit internen Problemen zu kämpfen hatten, wussten wir alle, dass dies keine einfache Aufgabe wird. Mit Osman Cicek und Sabri Zorluer in der Startfortmation, welche bisher ausschließlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kamen, hatten zwei Spieler ihre Ligadebüts in der Bezirksliga.

Der Gegner begann druckvoll und machte gleich zu Beginn deutlich, dass Sie unbedingt zuhause siegen wollten. In den ersten zehn Spielminuten hatten die Gastgeber zahlreiche gute Gelegenheiten, welche unsere Defensive aber letztlich mit vereinten Kräften vereiteln konnte. Nach knapp 20 gespielten Minuten konnten wir uns von dem Druck des Gegners befreien und erstmals gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen. Nach einer starken Vorbereitung von Ilhan Aslan verfehlte der aufgerückte Ilhami Karabas knapp das Tor. Daraufhin übernahm der FC wieder das Spielgeschehen und lies Ball und Gegenspieler sehr gut laufen. Dem Gegner muss an dieser Stelle der gebührende Respekt gezollt werden, denn Sie wussten es das Spiel breit zu machen und mit zehn Spielern sowohl anzugreifen als auch zu verteidigen. Doch unsere Mannschaft gelang es mit viel Leidenschaft und Ehrgeiz das torlose Remis in die Halbzeitpause zu retten.

Nach der Pause das gewohnte Bild und der Gastgeber ran weiter auf unser Tor an und belohnte sich schlussendlich in der 55. Spielminute mit dem 1:0 durch Julian Votsmeier. Nach dem Gegentreffer wachte unsere Mannschaft dann endlich auf und nahm am Spielgeschehen teil. Das Spiel verlagerte sich zunehmend in die Hälfte vom FC Kaunitz. Wir bauten mit jeder gespielten Minute mehr Druck auf den Gegner auf, konnten uns allerdings keine glasklaren Chancen ausspielen. Diese boten sich dann dem FC, da wir unsere Defensive vernachlässigen mussten, um auf den Ausgleich zu drängen. Die Kaunitzer in Person von Julian Votsmeier, Denis Hülsebusch und Maik Uffelmann hatten die Chancen das Ergebnis auf 2:0 oder gar 3:0 zu erhöhen, doch der wieder einmal stark aufspielende Dennis Afyon im Tor und die Abwehr konnten immer im letzten Augenblick noch klären.

Dann endlich in der 86. Minute konnten wir nach einem Ballgewinn des Eingewechselten Tanju Ertunc, über die Stationen Selcuk Kaya, Alaaddin Nas und Ilhan Aslan zum 1:1 ausgleichen. Ilhan Aslan wusste sich in dieser Situation gegen zwei Gegner durchzusetzen und eiskalt zu versenken. Doch als wäre der eine Punkt nicht verdient genug, drängten wir auf den zweiten Treffer. Nach einer sehenswerten Einzelleistung, vom ebenfalls eingewechselten Alaaddin Nas, konnte sich der gegnerische Abwehrspieler nur mit einem Foul helfen und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Ilhami Karabas vollendete sicher zum mühevollen 2:1 Auswärtssieg.

Mit diesen drei Punkten im Rücken und einer vorbildlichen und geschlossenen Mannschaftsleistung, können wir wieder positiv in die nächste Woche gehen und am kommenden Sonntag den TuS Jöllenbeck zum Derby empfangen. Der TuS belegt derzeit mit einem Spiel mehr den zweiten Platz und wir den dritten Platz. Am 11.10.2015 wird um 15.00Uhr am Gleisdreieck angepfiffen.

POKALERFOLG TEUER BEZAHLT

18. September 2015

Der sechste Pflichtspielerfolg in Folge war ein hartes Stück Arbeit. Am gestrigen Donnerstagabend gastierte unsere Mannschaft beim TV Friesen Milse und lieferte sich einen packenden Pokalfight. Unter strömendem Regen und auf hartem Ascheboden war es fast nicht möglich den Ball laufen zu lassen, und so stand die erste Hälfte unter dem Motto "kick and rush" - da beide Mannschaften größtenteils mit langen Bällen auskommen mussten.

Unsere Mannschaft fand in der ersten Halbzeit jedoch zu keinem Zeitpunkt zum Spiel und konnte sich folglich auch keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. Der Gastgeber jedoch versuchte sein Glück mit Distanzschüssen und wurde in der 29. Minute, durch einen Flatterball aus 25 Metern von Ivan Allert, damit belohnt. So ging es folgerichtig mit 1:0 für den B-Ligisten in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitpause wurde unsere Mannschaft scheinbar wach gerüttelt und der Regen setzte ein, sodass unsere Mannschaft mit frischem Wind aus der Kabine kam. Gleich nach Wiederbeginn in der 46. Minute netzte unser Goalgetter Ilhan Aslan mit einem sehenswerten Volleyschuss auf Vorarbeit vom starken Osman Cicek zum 1:1 ein. Daraufhin begann dann das spannende Pokalspiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 83. Minute durfte sich Osman Cicek letztlich für seinen Einsatz belohnen und schoss das 2:1 für unsere Mannschaft. Viel passierte in den darauffolgenden Minuten nicht mehr, bis zur Nachspielzeit. Dann nämlich lief unser Stürmer Ilhan Aslan mutterseelenallein auf den Torhüter des Gegners zu, der sich nur mit einem harten Foul zu helfen wusste und erwartungsgemäß mit einer direkten roten Karte vom Platz gestellt wurde. Wehmutstropfen für den Erfolg sind allerdings die Nachwirkungen des Spiels. Teils des harten Spiels des Gegner und teils der schlechten Witterungsverhältnisse geschuldet haben sich gleich drei unserer Spieler verletzt. Zur Halbzeit musste Atilla Koz in der Kabine bleiben, da er nach einem Zweikampf Rückenbeschwerden hatte. Tanju Ertunc musste 15 Minuten nach seiner Einwechslung mit einer Leistenverletzung den Platz wieder verlassen und der formstarke Ilhan Aslan wurde in der Nachspielzeit so stark verletzt, dass gleich eine Bänderverletzung festgestellt wurde.

Nichtsdestotrotz steigt am Sonntag das nächste Meisterschaftsspiel in Werther, und unsere Mannschaft peilt den siebten Pflichtspielerfolg in Folge an.

Trainingszeiten

Mittwoch: 19.00 - 20.30
Freitag: 19.00 - 20.30

Tabelle

... lade FuPa Widget ...

Hauptsponsoren

 

1. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 1. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

BEZIRKSLIGA

2. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 2. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

KREISLIGA B1

3. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 3. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

KREISLIGA C3