Bezirksliga: SC Hicret - VfR Wellensiek 2:1

07. April 2016

Nachdem Debakel gegen TuS Jöllenbeck, musste das Team von Mehmet Ertunc und Ahmet Bas ersatzgeschwächt auflaufen. Auf gleich drei Leistungsträger musste der Trainerstab aufgrund von Sperren verzichten. Ilhami Karabas, Ilhan Aslan und Ermiyas Amdemichael mussten zu sehen. Durch einen Straftsoßtor in der 37. Spielminute ging zunächst SC Hicret durch den Ex-Profi Momo Diabang in Führung. Dieser wurde zuvor im Elfmeterraum zu Fall gebracht. VfR Wellensiek ließ sich nicht viel Zeit um zu antworten. Eine Minute nachdem Führungstreffer, glicht Lukas Meiss zum 1:1 aus. In der zeiten Hälfte ging der SC erneut durch Momo Diabang in Führung. Per Kopf erhöhte der Ex-Profi in der 65. Spielminute auf 2:1. Durch die drei Punkte zieht der SC Hicret mit VfR Wellensiek gleich. Beide Teams haben jeweils 49 Punkte und verbuchen lediglich einen Punkt weniger als der Tabellenführer FC Kaunitz. Am kommenden Spieltag empfängt der VfR Wellensiek FC Kaunitz und der SC Hicret spielt zu Hause am Gleisdreick gegen Tabellensechszehnten SW Marienfeld.

Zum Spielbericht

Bezirksliga: TuS Jöllenbeck - SC Hicret 4:1

04. April 2016

Das Auswärtsspiel gegen den Angstgegner TuS Jöllenbeck verlief leider komplett anders als wie geplant. Der Unparteiischer der Partie Kevin Langenströer aus Verl, schickte gleich drei Akteure von SC Hicret vorzeitig vom Platz. So musste der Angreifer Ilhan Aslan bereits nach 9. Spielminuten den Platz verlassen. Ermiyas Amdemichael sah in der 40. Spielminute nach einer Notbremse die rote Karte. Mit zwei Mann weniger auf dem Platz gelang dem  SC Hicret nach einer Hereingabe von Ilhami Karabas durch den Ex-Profi Momo Diabang der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit nutzte TuS Jöllenbeck die Überzahl. Durch die Treffer von Marcel Krawcyk (66. Spielminute & 79. Spielminute) und Tim Scholz (69. Spielminute) erhöhte der TuS auf 4:1. Nach einer strittigen Situaition, wurde der Spielführer Ilhami Karabas nach der Ampel-Karte ebenfalls vom Platz gestellt. Im Nachholspiel gegen VfR Wellensiek, möchte man den Ausrutscher wiedergutmachen.

 

Bezirksliga: SC Hicret - BV Werther 4:1

17. März 2016

Am 23. Spieltag empfang der SC Hicret Bielefeld die schwarz-weiß bekleideten BV Werther. Im Hinspiel ließ die Truppe von Mehmet Ertunc drei wichtige Punkte in Werther liegen. Die Partie wurde von Jessica Hildebrandt geleitet. SC Hicret hatte von Anfang an das Spiel unter Kontrolle und dominerte gegenüber dem Gegner. Durch die Tore von Ilhan Aslan (14. Minute) und Momo Diabang (22. Minute) konnte SC Hicret mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause gehen. Atilla Koz (47. Minute) und Gökhan Gebedek (55. Minute) erhöhten auf 4:0. Werther konnte in der 63. Spielminute durch Leon Heinemann auf 4:1 verkürzen. Durch den Sieg gegen BV Werther sammelt SC Hicret wichtige drei Punkte.

Bezirksliga: SC Hicret - SV Jerxen-Orbke

08. März 2016

Drei Siege in drei Spielen. SC Hicret Bielefeld führt seine Siegesserie in der Rückrunde fort. Am Sonntag besiegte das Team  SV Jerxen-Orbke zu Hause mit 3:1. Die Gäste gingen in der 33. Spielminute mit dem Treffer von Marcel Görlich in Führung. Erst in der zweiten Halbzeit wurde SC Hicret stärker. Momo Diabang gleichte in der 59. Spielminute mit einem Schuss aus 20 Meter aus. In der 78. Minute erhöhte der Ex-Profi auf 2:1. Das ditte Tor für SC Hicret fiel duch Ilhami Karabas in der 89. Minute. Celil Yildirim, der sonst bei der dritten und zweiten Mannschaft zwischen den Pfosten steht, feierte mit 36 Jahren sein Bezirksligadebüt. Er ersetzte Dennis Afyon, der krankheitsbedingt ausfiel.

Tore: Momo Diabang (59. & 78. Spielminute), Ilhami Karabas (89. Spielminute)

SC Hicret - FSC Rheda 1:2

09. Dezember 2015

So allmählich haben wir die äußerst unglückliche und unnötige 1:2 Heimniederlage gegen den FSC Rheda verkraftet und finden Worte um das Spiel kurz zu reflektieren.

Die Partie begann schwungvoll und mit offensiven Spielweisen beider Teams. Unsere Elf konnte aber schnell das Zepter an sich reißen und das Spielgeschehen bestimmen. Defensiv stand unsere Mannschaft sehr stabil und bis auf einen Freistoß aus 25 Metern der ans Aluminium ging, hatte der Gast keine Offensivaktion. Wir hingegen spielten uns sehr schön zum Tor des Gegners durch und hatten zahlreiche Möglichkeiten. Schließlich flankte Ilhami Karabas mustergültig auf unseren Stoßstürmer Momo Diabang, der mit einem platzierten Kopfball zum 1:0 traf. Daraufhin vergaben wir leider Möglichkeiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben und das Spiel vorzeitig zu unseren Gunsten zu entscheiden. So ging es dann mit 1:0 in die Pause.

Gleich nach Wiederbeginn der Partie hatte unsere Mannschaft eine dicke Chance auf 2:0 zu erhöhen. Wie es im Fußball so ist, rächt sich das leider ganz schnell, sodass der Gegner im direkten Gegenstoß nach einer Unachtsamkeit der Defensive zum 1:1 traf. Daraufhin begann eine turbulente und nicht sehr schöne Schlussphase. Schließlich traf der Gast in Person von Sascha Lepper, welcher auch das erste Tor seiner Mannschaft erzielte, zum 1:2 für den Gast. Danach passierte nicht mehr viel und wir müssen somit eine sehr unglückliche Niederlage hinnehmen, da der Ligaprimus FC Türk Sport gegen den VfR Wellensiek nur 2:2 spielte und auch der TuS Jöllenbeck federn lies.

Nichtsdestotrotz stehen wir auf einem anständigen vierten Tabellenplatz punktgleich mit dem Tabellenzweiten, welcher ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Ein Blick auf die Tabelle genügt um zu sehen, dass in der oberen Tabellenhälfte alles sehr eng beieinander ist und somit noch alles drin ist. Den 2. und 8. Platz trennen nur magere drei Punkte.

Am kommenden Wochenende spielen wir am Sonntag um 14.30 Uhr in Detmold und gastieren bei dem Post TSV Detmold, welcher drei Punkte weniger als wir hat. Wir wollen undbedingt die verbleibenden beiden Saisonspiele gewinnen und als Tabellenzweiter in die Winterpause gehen.

SC Hicret - SC Wiedenbrück II 3:0

28. Oktober 2015

Unserer Mannschaft ist es gelungen die perfekte Woche zu vollenden. Nach dem 3:2 Auswärtserfolg in Marienfeld am vorletzten Spieltag, durften sich Spieler aus der 1. und 2. Mannschaft sowie Trainer, Betreuer und Vorstandsmitglieder in den Flieger nach Antalya setzen. Der Vorstand hielt sein Versprechen ein und belohnte die Mannschaft für die Meisterschaft der Vorsaison mit einem einwöchigen Türkeiurlaub.

Durch den einwöchigen Urlaub hatte man selbstverständlich nicht die beste Vorbereitung auf das Heimspiel gegen die Regionalliga Reserve aus Wiedenbrück. Jedoch waren alle gewillt die Woche zu vergolden. Mit dem Anpfiff begann dann der Sturmlauf unserer Mannschaft. Von einem Kräfteverschleiß oder von Müdigkeit war keine Spur zu erkennen. Gleich in der 5. Spielminute hatte Ilhami Karabas das 1:0 auf dem Fuß, konnte aber nicht vollenden. Davon ließ sich die Mannschaft nicht ablenken und so spielten wir weiter auf das Tor der Wiedenbrücker und belohnten uns in der 11. Minute als Momo Diabang eine Vorarbeit von Ilhan Aslan zum 1:0 nutzte. Die Gäste kamen daraufhin einige Male in die Nähe unseres Strafraums, konnten sich jedoch keine größeren Chancen herausspielen. So ging es dann mit 1:0 in die Halbzeitpause.
Im zweiten Durchgang machte unsere Mannschaft da weiter wo sie vor der Halbzeit aufgehört hatte, und machte weiterhin Druck auf den Gegner um das zweite Tor zu erzielen. Dies gelang uns dann in der 74. Minute als erneut Ilhan Aslan sich durchsetzte und dann den Mitlaufenden Ilhami Karabas bediente, der es besser als in der 5. Minute machte und eiskalt einköpfte. Vier Minuten später belohnte sich der fleißige Ilhan Aslan mit seinem eigenen Tor, als er einen Traumpass von Gökhan Gebedek eiskalt verwertete.

Daraufhin kamen die Wiedenbrücker noch zu zwei strittigen Szenen, in denen Sie Strafstöße verlangten aber nicht bekamen. Aus kurzer Distanz bekam einer unserer Spieler den Ball an die Hand. Durch die komplizierte Regelauslegung der Handspiele, ist es schwer zu sagen ob nun ein Elfmeter gerecht wäre oder nicht. Am Ausgang der Partie hätte es ohnehin nichts geändert, da unsere Mannschaft in allen Belangen dem Gegner überlegen war. Sowohl offensiv als auch defensiv waren wir sehr präsent. Somit geht der Sieg auch in der Höhe absolut in Ordnung.

Nun geht es am Mittwoch auswärts im Pokalspiel gegen der VfR Wellensiek weiter. Anpfiff des Achtelfinales ist um 19.30 Uhr in der Universitätsstraße.

Trainingszeiten

Mittwoch: 19.00 - 20.30
Freitag: 19.00 - 20.30

Tabelle

... lade FuPa Widget ...

Hauptsponsoren

1. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 1. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

BEZIRKSLIGA

2. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 2. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

KREISLIGA C3

3. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 3. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

KREISLIGA C2