Bezirksliga: SC Hicret - BV Werther 4:1

17. März 2016

Am 23. Spieltag empfang der SC Hicret Bielefeld die schwarz-weiß bekleideten BV Werther. Im Hinspiel ließ die Truppe von Mehmet Ertunc drei wichtige Punkte in Werther liegen. Die Partie wurde von Jessica Hildebrandt geleitet. SC Hicret hatte von Anfang an das Spiel unter Kontrolle und dominerte gegenüber dem Gegner. Durch die Tore von Ilhan Aslan (14. Minute) und Momo Diabang (22. Minute) konnte SC Hicret mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause gehen. Atilla Koz (47. Minute) und Gökhan Gebedek (55. Minute) erhöhten auf 4:0. Werther konnte in der 63. Spielminute durch Leon Heinemann auf 4:1 verkürzen. Durch den Sieg gegen BV Werther sammelt SC Hicret wichtige drei Punkte.

Tur-Abdin Gütersloh - SC Hicret 0:5

01. Dezember 2015

Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel gegen Tur-Abdin Gütersloh waren klar. Wir wollten mit einem Sieg den zweiten Tabellenplatz zurückerobern und Tur-Abdin wollte sich von den Abstiegsplätzen verabschieden. Mit einem vollen Kader und einer offensiven Grundausrichtung sollte es dann auch mit dem nächten Erfolg hinhauen.

Doch zunächst begann der Gastgeber überraschend offensiv und setzte uns in den ersten 15 Minuten enorm unter Druck, sodass wir uns erst einmal auf das Spiel einlassen und die gegnerischen Stärken unterbinden mussten. Der Gegner wusste zwar optisch besser zu spielen in den ersten Minuten aber wirklich klare Torchancen konnten Sie sich dennoch nicht herausspielen, sodass sich unsere Qualität in der 16. Minute erstmals durchsetzte, als Alaaddin Nas mustergültig vorbereitete und Momo Diabang dann eiskalt einnetzte. Infolgedessen war es ein Spiel wo der Gastgeber zwar viel versuchte, aber einfach nicht viel mehr konnte und wir uns einige gute Chancen ausspielten, diese jedoch nicht zu nutzen wussten. So ging es folgerichtig mit 1:0 für uns in die Halbzeitpause.

In der Pause kam dann eine lautstarke Halbzeitansage des Trainers, die dafür sorgte, dass die Mannschaft wachgerüttelt wurde und in den zweiten 45 Minuten viel druckvoller und engagierter agierte. In der 61. Minute war es dann wieder Momo Diabang, der auf Vorarbeit von Ilhan Aslan, frei vor dem gegnerischen Keeper stand und sich nicht zwei Mal bitten lies und zum 2:0 für unsere Farben traf. Mit diesem Treffer war der Wille und der Widerstand des Gegners gebrochen und wir konnten daraufhin nach Belieben den Ball zirkulieren lassen und hätten auch gut und gerne noch 6-7 weitere Treffer erzielen können. Es blieb dann aber erst bei dem Treffer von Ilhami Karabas in der 74. Spielminute auf Vorarbeit von Gökhan Gebedek. Dann traf der Eingewechselte Atilla Koz, welcher nach seiner Einwechslung agil aufspielte, auf Zuspiel von Ermiyas Amdemichael in der 79. Minute und letztlich setzte Tanju Ertunc in der 84. Minute mit einem Distanzschuss den Schlusspunkt.

Nach diesem eindeutigen Erfolg haben wir nun wieder den zweiten Tabellenplatz erobert und sind drei Punkte hinter dem Spitzenreiter. Desweiteren stehen wir im Pokalhalbfinale gegen die Spvg. Steinhagen. In den letzten sechs Pflichtspielen kassierte unsere Mannschaft nur einen Gegentreffer und erzielte selbst 14 Treffer. Man kann durchaus sagen, dass wir als Aufsteiger eine bisher sensationelle Saison spielen.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr auf unserem Platz am Gleisdreieck statt. Gast ist dann der FSC Rheda, welcher nur drei Punkte hinter uns steht. Wir erwarten also ein packendes Spiel und freuen uns über zahlreiche Zuschauer. Für das leibliche Wohl mit Speisen und Getränken wird mal wieder gesorgt.

Tabellenführung trotz Auswärtspleite

21. September 2015

Unsere erste Mannschaft musste sich an diesem Sonntag leider bei dem BV Werther mit 2:1 geschlagen geben, durfte aber aufgrund der anderen Ergebnisse die Tabellenführung behalten.

Ohne die verletzungsbedingten Ausfälle von Ilhan Aslan und Tanju Ertunc, sowie des beruflich verhinderten Ermiyas Amdemichael, kam das Eigengewächs Muhammet Istek zu seinem Ligadebüt auf der rechten Abwehrseite. Unserer Mannschaft gelang es leider nicht die nötige Zweikampfhärte und Laufbereitschaft über 90 Minuten aufzubieten, um an diesem Tag als Sieger den Platz zu verlassen. Trotzdessen hatten wir einige vielversprechende Kontersituationen, die wir allerdings nicht zielstrebig genug abschließen konnten, sodass uns in der erste Hälfte lediglich ein Tor gelang. Das 0:1 durch Tobias Solfrian in der 17. Minute, konnte Özgen Yildiz in der 30. Minute mit einem eiskalten Abschluss, auf Vorarbeit von Atilla Koz, zum 1:1 egalisieren. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und auch im Anschluss an die Halbzeitpause blieb das Spiel weitestgehend auf der Kippe. Unsere Mannschaft konnte die sich nun zahlreicher bietenden Freiräume nicht nutzen um den schwächer werdenden Gegner den Gnadenstoß zu geben. Gute Kombinationen und Konter wurden nicht bis zum Tor ausgespielt und meist waren wir kurz vor dem 16er des Gegners zu unkonzentriert. Wie es leider im Fußball so passiert, pfiff der Schiedsrichter in der 75. Spielminute zur Überraschung der ca. 150 anwesenden Zuschauer auf Strafstoß für den Gastgeber. Eine äußert umstrittene Szene, bei der sich beide Mannschaften größtenteils einig waren, dass das kein korrekter Elfer war. Der Torjäger des BV Werther Serhat Kan netzte sicher zum Endergebnis ein.

Wie eingangs erwähnt, konnten die Konkurrenten aus Kaunitz, Stuckenbrock und Wellensiek allesamt nicht dreifach punkten, sodass unsere Mannschaft trotz der Niederlage weiterhin vom Platz an der Sonne grüßt. Neuer Zweiter ist nun der FC Türk Sport Bielefeld.

Kommenden Sonntag um 15.00 Uhr erwarten wir zum spannenden Heimspiel am Sportplatz Gleisdreieck (neben IKEA) den TuS Friedrichsdorf vom 10 Minuten entfernten Nachbardorf. Dann kommt es zum Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern und dort können wir der Liga wieder beweisen, dass wir nicht umsonst seit Wochen an der Spitze stehen und all unsere Heimspiele gewonnen haben.

POKALERFOLG TEUER BEZAHLT

18. September 2015

Der sechste Pflichtspielerfolg in Folge war ein hartes Stück Arbeit. Am gestrigen Donnerstagabend gastierte unsere Mannschaft beim TV Friesen Milse und lieferte sich einen packenden Pokalfight. Unter strömendem Regen und auf hartem Ascheboden war es fast nicht möglich den Ball laufen zu lassen, und so stand die erste Hälfte unter dem Motto "kick and rush" - da beide Mannschaften größtenteils mit langen Bällen auskommen mussten.

Unsere Mannschaft fand in der ersten Halbzeit jedoch zu keinem Zeitpunkt zum Spiel und konnte sich folglich auch keine nennenswerten Torchancen erarbeiten. Der Gastgeber jedoch versuchte sein Glück mit Distanzschüssen und wurde in der 29. Minute, durch einen Flatterball aus 25 Metern von Ivan Allert, damit belohnt. So ging es folgerichtig mit 1:0 für den B-Ligisten in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitpause wurde unsere Mannschaft scheinbar wach gerüttelt und der Regen setzte ein, sodass unsere Mannschaft mit frischem Wind aus der Kabine kam. Gleich nach Wiederbeginn in der 46. Minute netzte unser Goalgetter Ilhan Aslan mit einem sehenswerten Volleyschuss auf Vorarbeit vom starken Osman Cicek zum 1:1 ein. Daraufhin begann dann das spannende Pokalspiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 83. Minute durfte sich Osman Cicek letztlich für seinen Einsatz belohnen und schoss das 2:1 für unsere Mannschaft. Viel passierte in den darauffolgenden Minuten nicht mehr, bis zur Nachspielzeit. Dann nämlich lief unser Stürmer Ilhan Aslan mutterseelenallein auf den Torhüter des Gegners zu, der sich nur mit einem harten Foul zu helfen wusste und erwartungsgemäß mit einer direkten roten Karte vom Platz gestellt wurde. Wehmutstropfen für den Erfolg sind allerdings die Nachwirkungen des Spiels. Teils des harten Spiels des Gegner und teils der schlechten Witterungsverhältnisse geschuldet haben sich gleich drei unserer Spieler verletzt. Zur Halbzeit musste Atilla Koz in der Kabine bleiben, da er nach einem Zweikampf Rückenbeschwerden hatte. Tanju Ertunc musste 15 Minuten nach seiner Einwechslung mit einer Leistenverletzung den Platz wieder verlassen und der formstarke Ilhan Aslan wurde in der Nachspielzeit so stark verletzt, dass gleich eine Bänderverletzung festgestellt wurde.

Nichtsdestotrotz steigt am Sonntag das nächste Meisterschaftsspiel in Werther, und unsere Mannschaft peilt den siebten Pflichtspielerfolg in Folge an.

SV Ubbedissen – SC Hicret 3:3 (1:2)

27. April 2015

Während Ubbedissen sich über den späten Ausgleich freute, fühlten sich die Gäste um den verdienten Lohn gebracht: »Das Tor fällt nach einer Ecke, die niemals hätte gegeben werden dürfen.« Mehmet Ertunc war sauer auf die Leistung des Schiedsrichters, der auch zwei Akteure des SCH vorzeitig zum Duschen schickte. Zuvor führte Hicret nicht unverdient mit 2:0 und 3:2 nach Toren von Ramazan Bas, Ilhami Karabas und Attila Koz. Doch Ubbedissen ließ nie locker und erspielte sich die Treffer von Pascal Brakensiek, Rene Mowitz und Jonas Elbracht.

Trainingszeiten

Mittwoch: 19.00 - 20.30
Freitag: 19.00 - 20.30

Tabelle

... lade FuPa Widget ...

Hauptsponsoren

 

1. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 1. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

BEZIRKSLIGA

2. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 2. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

KREISLIGA B1

3. Mannschaft

Hier erhalten Sie alle Informationen über unsere 3. Mannschaft, wie z.B. Kader, Ergebnisse sowie Tabelle.

KREISLIGA C3