sport1.de

  1. Der Formcheck der DFB-Spieler zum Durchklicken:

    Vor den beiden Länderspielen gegen Russland und die Niederlande hängen die meisten Bayern-Spieler durch - mit zwei Ausnahmen. 

    Auch die drei Leverkusener Profis sind nicht gerade mit viel Selbstvertrauen angereist.

    ANZEIGE: Jetzt das Trikot der deutschen Nationalmannschaft kaufen - hier geht es zum Shop!

    Bundestrainer Joachim Löw darf zumindest darauf hoffen, dass Marco Reus seine überragende Form aus Dortmund in die Nationalmannschaft mitbringt.

    SPORT1 macht den DFB-Kadercheck.

  2. Einen Tag nach der Entlassung von Jens Härtel hat Zweitligist 1. FC Magdeburg offenbar schon einen neuen Trainer gefunden.

    Wie die Bild-Zeitung am Dienstagabend berichtete, soll der ehemalige Bundesliga-Coach Michael Oenning (53) bereits am Mittwoch beim FCM präsentiert werden und sein erstes Training leiten.

    Am Dienstagmorgen hatte FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik auf einer Pressekonferenz erklärt, am Mittwoch einen neuen Coach vorstellen zu wollen.

    Oenning hatte zuletzt beim ungarischen Erstliga-Absteiger Vasas Budapest gearbeitet, zuvor war er auch schon in der Bundesliga als Trainer beim Hamburger SV und dem 1. FC Nürnberg tätig gewesen.

    Am Montag hatte der auf einen Abstiegsplatz abgerutschte Aufsteiger Magdeburg Härtel entlassen. Das 2:3 am vergangenen Sonntag gegen Jahn Regensburg war für den Aufsteiger bereits die vierte Niederlage in Serie - mit nur neun Punkten aus 13 Spielen steht das Team auf Rang 17.

  3. Neun Bundesliga-Spieltage lang wuchs der Jackpot beim "4 Knipser Tippspiel" des Wettanbieters Betway stetig an, ehe er am 10. Spieltag endlich geknackt werden konnte. 

    Dazu mussten die sechs Gewinner lediglich den ersten Torschützen bei den von dem Wettanbieter ausgesuchten vier Partien richtig vorhersagen. 

    Da bei den vier ausgewählten Bundesliga-Partien stets Top-Torjäger trafen, gelang den sechs sechs Tippern an einem Wochenende etwas, was zuvor keinem an den ersten neun Spieltagen gelungen war.

    So erzielten Marco Reus für Borussia Dortmund, Timo Werner für RB Leipzig, Thorgan Hazard für Borussia Mönchengladbach und Jean-Philippe Mateta für Mainz 05 die ersten Treffer in der jeweiligen Partie.

    Die sechs Tipper teilen sich den Jackpot von 250.000 Euro und erhalten daher je 41.667 Euro.

  4. Stürmer Alassane Plea (25) vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach peilt mit seinem neuen Verein das Erreichen der Champions League an.

    "Es ist unser Ziel. Es liegt an uns, alles dafür zu tun, dass es klappen kann. Ob wir es schaffen, weiß ich nicht. Wir werden es versuchen", sagte der Gladbacher Rekordeinkauf der Sport Bild.

    Seinem möglichen Debüt in der französischen Nationalmannschaft fiebert Plea entgegen: "Es war immer mein Traum, für Frankreich spielen zu dürfen."Ich war ein paarmal im vorläufigen Kader. Dass ich nun endgültig berufen wurde, ist eine große Ehre für mich."

    Plea war im vergangenen Sommer für 23 Millionen Euro vom französischen Erstligisten OGC Nizza nach Gladbach gewechselt war und mit bislang acht Bundesligatoren für den Tabellenzweiten überzeugte.

  5. Die deutsche Nationalmannschaft zieht weiter ihre Lehren aus dem enttäuschenden Länderspieljahr mit dem WM-Vorrundenaus in Russland.

    Wie Nationalmannschaftsdirektor Oliver Bierhoff der Sport Bild sagte, gilt in der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) künftig ein von den Spielern neu aufgestellter Verhaltenskodex. Dazu zähle unter anderem ein Handyverbot beim Essen sowie die Vermeidung von Cliquen-Bildung.

    Beim gemeinsamen Essen liest man nicht, das ist ein Zusammenkommen, bei dem man sich miteinander unterhalten soll. Die Spieler haben selbst erkannt, dass das gleiche heutzutage auch für ihre Handys gilt", sagte Bierhoff.

    Auch die bei der WM diskutierte Cliquen-Bildung im Team wurde kritisch angegangen. "Richtig ist, dass wir bewusst mehr mischen wollen. Die Spieler wollen sich untereinander wieder besser kennenlernen und gute gemeinsame Momente schaffen, welche die Basis für einen Teamerfolg sind", sagte der Europameister von 1996 weiter.

    DFB-Team will Fans zurückgewinnen

    Zudem sollen die DFB-Spieler in Zukunft wieder mehr Fannähe zeigen, etwa bei der Erfüllung von Autogramm- oder Selfie-Wünschen.

    "Wir wollen schärfen, was es bedeutet und welche Verantwortungen es mit sich bringt, Nationalspieler zu sein", erklärte Bierhoff: "Dazu zählen der Stolz, für diese Mannschaft und sein Land spielen zu dürfen, genauso wie der Respekt vor den Fans." 

    Am Dienstagabend gingen die Nationalspieler Thomas Müller, Leon Goretzka, Sebastian Rudy, Kevin Trapp, Serge Gnabry und Nico Schulz mit gutem Beispiel voran. Sie statteten in Leipzig den Nachwuchskickern den SV Lindenau einen Besuch ab.

Hauptsponsoren